Jetzt Live
Startseite Österreich
Beziehungsstreit

22-Jährige springt Freund auf Motorhaube

Salzburger trennt sich von Freundin

SB, Polizei, APA/LUKAS HUTER
Der Mann wurde angezeigt. (SYMBOLBILD)

Auf ungewöhnliche Weise hat am Samstag eine 22-jährige Frau aus dem Bezirk Ried versucht, ihren trennungswilligen Salzburger Freund festzuhalten. Sie war auf die Motorhaube ihres noch stehenden Autos gesprungen und hatte sich dort festgeklammert.

Der 24-jährige Freund, der sich zuvor im Fahrzeug eingeschlossen hatte, fuhr weg, hielt aber nach 50 Metern wieder an. Die Frau sprang ab und verständigte den Notruf.

Salzburger schlägt Türe ein

Der Salzburger hatte zuvor in der Wohnung der Frau die Beendigung der Beziehung angekündigt. Als der Mann nach Salzburg zurück fahren wollte, sperrte die enttäuschte 22-Jährige seine Dokumente und das Gepäck ihres Freundes ein. Dieser schlug danach die Wohnungstür ein, um zu seinen Sachen zu kommen. Danach ging er zu Fuß weg. Die Frau folgte ihm mit ihrem Auto, um mit ihm zu reden. Sie stellte ihren Wagen ab und ließ die Autoschlüssel stecken. Die beiden stritten erneut, der Salzburger stieg ins das Auto und verriegelte von innen. Danach sprang die Frau auf die Motorhaube, worauf der 24-Jährige losfuhr. Der Mann wurde angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.10.2021 um 09:25 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/beziehungsstreit-in-ooe-22-jaehrige-klammert-sich-an-auto-fest-99185536

Kommentare

Mehr zum Thema