Jetzt Live
Startseite Österreich
Was es damit auf sich hat

Huawei setzt auf Bezahldienst aus Österreich

Bluecode auf Smartphones integriert

Bluecode kommt auf Huawei-Smartphones
Handybenutzer können das Programm "Huawei Bluecode" in der digitalen Geldbörse ("Huawei Wallet") am Handy hinzufügen und direkt mit ihrem Girokonto verknüpfen. (SYMBOLBILD)

Das österreichisch-schweizerische Bezahldienst Bluecode wird ab sofort europaweit in alle Huawei-Smartphones integriert - als europäische Alternative zu den Bezahldiensten von Apple und Google. Das kündigte das Start-up Bluecode am Dienstag an.

Wegen der US-Sanktionen darf der chinesische Technologie-Konzern Huawei auf seinen Handys nicht mehr das Android-Betriebssystem mit Google-Diensten verwenden und muss auch ohne die Bezahlfunktion Google Pay auskommen. Bisher wurden in der digitalen Geldbörse Huawei Wallet vor allem Kundenkarten und Coupons verwaltet. Jetzt erweitert Huawei seine Wallet um die integrierte mobile Zahlungsfunktion Huawei Bluecode. "Davon profitieren europäische Banken, Händler und Endkunden gleichermaßen", sagte Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG.

Wie Bluecode bei Huawei funktioniert

Für die Handybenutzer funktioniert das System recht einfach: Sie können das Programm "Huawei Bluecode" in der digitalen Geldbörse ("Huawei Wallet") am Handy hinzufügen und direkt mit ihrem Girokonto verknüpfen. Beim Einkaufen wird für jeden Bezahlvorgang ein einmalig gültiger und anonymer Barcode generiert, der an der Kassa eingescannt wird. Der Betrag wird dann vom Girokonto des Kunden abgebucht.

Laut Pirkner funktioniert Bluecode mit allen österreichischen Banken und Sparkassen und wird von mehr als 85 Prozent des heimischen Lebensmittelhandels akzeptiert - darunter etwa Billa, Merkur, Spar, Bipa, Hervis, Hartlauer oder die Bäckerei Felber.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 04:51 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/bluecode-huawei-setzt-auf-bezahldienst-aus-oesterreich-99233467

Kommentare

Mehr zum Thema