Jetzt Live
Startseite Österreich
Das bringt 2020

BPA von Kassenzetteln verbannt

Bisphenol A, BPA, SB AFP
BPA wird aus Thermopapier für Kassenzetteln verbannt. (SYMBOLBILD)

Weniger Weichmacher in Alltagsgegenständen, kein schädliches BPA in Kassenzetteln und strengere Grenzwerte für 33 krebserregende Substanzen in Textilien: Diese Neuerungen kommen 2020.

Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich, die einige davon gefordert hatte, hat sie in einer Pressemitteilung am Freitag zusammengefasst.

BPA in Thermopapier verboten

Bereits ab 2. Jänner ist die Verwendung von Bisphenol A (BPA) als Farbentwickler in Thermopapier von Bon-Rollen und Waagen-Etiketten verboten. Die Chemikalie ist seit 2017 von der europäischen Chemikalienagentur als besonders besorgniserregender Stoff für Mensch und Umweltorganismen eingestuft.

Primärzutat muss angegeben werden

Ab 1. April 2020 ist die Herkunft der Primärzutat bei Lebensmitteln zwingend zu deklarieren, wenn zwar angegeben ist, woher das Nahrungsmittel stammt, die Primärzutat - die den Hauptbestandteil des Produkts ausmacht oder die man üblicherweise damit assoziiert - aber von wo anders kommt.

2020: Neuer Grenzwert für Weichmacher

Für die vier Weichmacher DEHP, DBP, BBP und DIBP gilt ab 7. Juli 2020 ein zulässiger Grenzwert von 0,1 Prozent, wenn sie bei der Herstellung von Alltagsgegenständen zum Einsatz kommen - sowohl für die Einzelsubstanz als auch für die Summe der vier Stoffe. Sie wirken nachgewiesenermaßen auf das Hormonsystem, können die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit beeinflussen und sich schädlich auf die Entwicklung von Kindern im Mutterleib auswirken.

Niedrigere Grenzwerte für 33 krebserregende Substanzen - wie Cadmium, Chrom, Arsen, Benzol und Blei - in Textilien, die mit der Haut in Berührung kommen sowie in Schuhen gelten ab 1. November 2020. Die EU hat für chemische Stoffe, die bekanntermaßen bzw. wahrscheinlich beim Menschen krebserregend sind, niedrigere Grenzwerte für deren Einsatz etwa in Bekleidung, Bettwäsche, Sportkleidung, Taschen, wiederverwendbare Windeln oder auch Polsterungen festgeschrieben.

Zuschläge bei Steuer entfallen

Ab 1. Oktober ist es im Haushaltsbudget egal, in welchem Intervall man die motorbezogene Versicherungssteuer zahlt: Für Fahrzeuge, die nach dem 30. September 2020 erstmalig zugelassen werden, entfallen die Zuschläge bei halbjährlicher Zahlung (bisher sechs Prozent), bei vierteljährlicher Zahlung (bisher acht Prozent) und bei monatlicher Zahlung (bisher zehn Prozent).

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 01.12.2020 um 06:41 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/bpa-weichmacher-krebserregende-stoffe-grenzwerte-neu-2020-81192982

Kommentare

Mehr zum Thema