Jetzt Live
Startseite Österreich
Zwei Festnahmen

Polizei hebt Cannabis-Plantage aus

Mehr als 100 Pflanzen in Wohnung entdeckt

Die Wiener Polizei hat nach der Festnahme einen Kleindealers eine Cannabispflanzung in Wien-Donaustadt auffliegen lassen.

Laut Polizeisprecher Christopher Vernhjak wurde bereits Mitte April im Liesinger Bezirksteil Atzgersdorf ein 28-Jähriger wegen des Verdachts des Marihuanaverkaufs in seiner Wohnung festgenommen. Seine weiteren Verbindungen führten zu der Pflanzung in einem Haus in Aspern.

Cannabis-Plantage in Wiener Wohnung

Dort fanden die Suchtgiftermittler eine Plantage mit 120 Cannabisstauden, die 38 Kilogramm Suchtmittel gebracht hätten. Weitere 10,5 Kilogramm lagen bereits abgepackt bereit. Auch 3.150 Euro Bargeld fanden die Beamten. Die Pflanzung war aber offenbar nicht in Vollbetrieb. Sie war nämlich für bis zu 1.000 Pflanzen ausgelegt.

In dem Haus nahmen die Beamten einen 35-Jährigen fest. In ersten Einvernahmen gab er an, mit der Pflanzung nichts zu tun zu haben. Die Ermittler halten es aber durchaus für möglich, dass er nach entsprechender anwaltlicher Beratung seine Verantwortung noch abändert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.09.2021 um 10:49 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/cannabis-plantage-fliegt-in-wien-auf-103710523

Kommentare

Mehr zum Thema