Jetzt Live
Startseite Österreich
Salzburg ist "grün"

Corona-Ampel: Vier Regionen auf "gelb"

Verstärkte Maskenpflicht in Wien, Linz, Graz & Kufstein

Mit dem Start der Corona-Ampel am Freitag sind bereits vier Regionen in Österreich auf gelb geschaltet. Betroffen von "gelb" - das bedeutet mittleres Risiko - sind der Bezirk Kufstein sowie die Städte Wien, Linz und Graz. Alle anderen Bezirke blieben auf grün, wie bei einer Pressekonferenz der Regierung in Wien bekannt gegeben wurde.

Das System operiert mit den Farben Grün (niedriges Risiko), Gelb (mittleres), Orange (hohes) und Rot (sehr hohes Risiko). Das sei ein guter Überblick für die Bevölkerung über die regionale Entwicklung, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Bei "gelb" - so wie es jetzt in vier Regionen der Fall ist - gebe es eine Verschärfung der Maskenpflicht im Handel, in der Gastronomie sowie bei Veranstaltungen, sagte Kurz. Bei "orange" und "rot" seien die Maßnahmen von ausgeprägterer Form. Alle Informationen werden HIER veröffentlicht (zugänglich ab 10.30 Uhr).

Ganz Salzburg scheint "grün" auf

Für das ganze Bundesland Salzburg und seine Bezirke leuchtet die Corona-Ampel aktuell grün. Das bedeutet ein insgesamt „geringes Risiko“ im Vergleich zu den weiteren Farben. Trotzdem heißt es weiterhin die bisher geltenden Sicherheitsmaßnahmen wie Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz in bestimmten Fällen tragen einzuhalten, teilte das Land in einer Aussendung mit.

Corona-Ampel in Salzburg Land Salzburg
Zum Start der Corona-Ampel scheint sie in ganz Salzburg auf "grün" auf. 

Freitag ist Corona-Ampel-Tag

In Zukunft werde es wöchentlich einen Überblick über die regionale Entwicklung gebe, sagte Kurz, "auch häufiger, wenn Gefahr im Verzug" ist. Die umfassende rechtliche Verankerung der Ampel wird erst Ende September erfolgen, dazu ist die Novellierung des Epidemiegesetzes und des Covid-19-Maßnahmengesetzes notwendig.

LIVETICKER zum Nachlesen

Corona-Kommission bewertet aktuelle Lage

Die Vorgangsweise bis zur mindestens wöchentlich geplanten Schaltung ist indes bekannt und beginnt mit der Zusammenkunft der Corona-Kommission am Donnerstag, die dann die epidemiologische Lage in den einzelnen Regionen oder Bezirken analysiert und infolge eine Empfehlung für den Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) abgeben wird. Welche Farbe letztendlich vergeben wird, liegt also in der Hand der Politik.

Anschober versprach mit der Ampel auch "einen Schub an Transparenz" - sie soll eines der Werkzeuge sein, mit der eine zweite Corona-Welle in Österreich verhindert werden soll.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 06:26 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/corona-ampel-ist-heute-in-oesterreich-gestartet-92362288

Kommentare

Mehr zum Thema