Jetzt Live
Startseite Österreich
Zahlen sinken

939 Corona-Patient:innen in den Spitälern

13 neue Todesfälle

Zum Schulbeginn im Osten wurde etwas mehr getestet als zuletzt
Die Zahl der Corona-Tests nahm wieder zu (SYMBOLBILD).

Die Zahl der Corona-Spitalspatient:innen bleibt weiter im dreistelligen Bereich. Am Dienstag lag diese in Österreich bei 939, dazu kamen 13 Todesfälle in den letzten 24 Stunden hinzu.

13 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 binnen 24 Stunden verstorben, die Neuinfektionen lagen am Dienstag mit 4.247 Fällen etwas höher als der Durchschnitt der letzten Tage vor Schulbeginn in Ostösterreich. Die Gesamtzahl der aktiven bestätigten Infektionen ging im Vergleich zu Montag dennoch um 2.818 zurück, berichteten Innen- und Gesundheitsministerium. Auch die Zahl der Spitalspatientinnen und -patienten mit Corona sank leicht auf 939.

Die Positiv-Rate der PCR-Tests

4.247 Neuinfektionen übertrafen den Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4.063, die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt nunmehr 315 Fälle auf 100.000 Einwohner. Nachgewiesen wurden diese Ansteckungen mit Hilfe von 133.696 PCR- und Antigen-Schnelltests, davon 101.873 PCR-Tests. Insgesamt wurde ein wenig mehr getestet als im Schnitt der letzten Ferientage für den Osten von 94.703 Tests täglich. Alles in allem steht man nun bei 252.546.987 durchgeführten Corona-Tests. Die Positiv-Rate bei PCR betrug 4,2 Prozent und lag unter dem Schnitt der vergangenen Woche von 5,1 Prozent.

Nach Bundesländern aufgeschlüsselt gab es im Burgenland 118 neue bestätigte Fälle, in Kärnten waren es 196 und in Niederösterreich 910. Oberösterreich meldete 492 positive Testergebnisse, Salzburg 206, in der Steiermark waren es 476, in Tirol 317, in Vorarlberg 107 und in Wien 1.425.

Über 6.000 Impfungen

Mit Dienstag gab es 58.342 aktive Fälle, seit Pandemiebeginn waren es 4.931.352 bestätigte Ansteckungen, genesen sind seither 4.853.555 Personen, binnen 24 Stunden 7.052. Mit Covid-19 im Spital befanden sich 939 Personen, um 24 weniger als am Vortag. 54 Menschen wurden auf Intensivstationen betreut, um neun weniger als am Montag und um 15 weniger binnen einer Woche. Im Sieben-Tage-Schnitt starben zuletzt täglich 6,9 Menschen, insgesamt gab es 48 Todesfälle in der vergangenen Woche und seit Pandemieausbruch nach diesem Datenmaterial 19.455.

6.057 Impfungen wurden am Montag durchgeführt, davon 5.039 Auffrischungsimpfungen, insgesamt lag die Zahl unter dem Sieben-Tage-Schnitt von 7.914. 58,9 Prozent der Menschen in Österreich sind gemäß Empfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) gültig geimpft, und 513.190 Personen haben bisher eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Neuinfektionen in den Bundesländern

  • Burgenland: 118
  • Kärnten: 196
  • Niederösterreich: 910
  • Oberösterreich: 492
  • Salzburg: 206
  • Steiermark: 476
  • Tirol: 317
  • Vorarlberg: 107
  • Wien: 1.425
(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 11:56 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/coronavirus-13-tote-und-939-spitalspatientinnen-126661918

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema