Jetzt Live
Startseite Österreich
Warten auf Testergebnisse

Entwarnung bei 3 Coronavirus-Verdachten

Rückkehrer aus Wuhan nicht erkrankt

In Österreich gibt es fünf neue Coronavirus-Verdachtsfälle. Wie das Gesundheitsministerium Montagvormittag bekannt gab, handelt es sich um drei Fälle in Niederösterreich und je einen in der Steiermark und in Tirol. Derweil sind die Testergebnisse für die Wuhan-Rückkehrer eingelangt, in Niederösterreich gibt man Entwarnung.

Die Untersuchungsergebnisse der sieben österreichischen Rückkehrer aus der Corona-Hochrisikoregion Wuhan sind allesamt negativ. Das teilt das Gesundheitsministerium in einer Aussendung mit. Aus Sicherheitsgründen und um jeden Verdacht einer Infektion auszuräumen, bleibt die 14-tägige Quarantäne für die Rückkehrer weiter bestehen.

Anschober: "Kein Grund zur Panik"

Die sechs Erwachsenen und ein Kind zählen nicht zu den Verdachtsfällen, da sie keinerlei Symptome aufweisen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne): "Die aktuellen Testergebnisse der RückkehrerInnen geben nun Entwarnung. Das ist eine positive Nachricht für alle - ganz besonders natürlich für die Betroffenen. Wir werden aber weiterhin größte Aufmerksamkeit und Vorsicht walten lassen, bis auch der letzte Verdacht ausgeräumt werden kann. Ich möchte betonen, dass weiterhin kein Grund zur Panik besteht und wir uns der Herausforderung mit Besonnenheit und Ruhe stellen."

Weiterer Verdacht negativ

Der Verdachtsfall in der Steiermark konnte ausgeschlossen werden. Eine Test verlief negativ, wie auf APA-Anfrage am Montag von der Landessanitätsdirektion mitgeteilt wurde.

In Niederösterreich sind am Montag drei weitere Coronavirus-Verdachtsfälle gemeldet worden, am Nachmittag wurde Entwarnung gegeben. Die bei den Patienten im Landesklinikum Mödling durchgeführten Tests verliefen allesamt negativ, teilte Bernhard Jany von der Landeskliniken-Holding der APA mit.

Bei dem Verdachtsfall in Tirol handelt es sich um einen Mann aus dem Bezirk Kufstein, der sich vom 16. bis zum 19. Jänner in China rund 1.000 Kilometer westlich von Wuhan aufhielt und nach seiner Rückkehr Ende Jänner grippeähnliche Symptome aufwies, wie das Land mitteilte. Deshalb würden sicherheitshalber aktuell behördliche Abklärungen stattfinden.

Coronavirus: Bereits 40 Verdachtsfälle in Österreich

Rund 40 Coronavirus-Verdachtsfälle hat es bisher in Österreich gegeben. In all diesen Fällen gab es nach Tests Entwarnung.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 03:41 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/coronavirus-fuenf-neue-verdachtsfaelle-in-oesterreich-82936309

Kommentare

Mehr zum Thema