Jetzt Live
Startseite Österreich
"Kein Grund zur Panik"

Coronavirus in Österreich meldepflichtig

Anschober erlässt Anzeigepflicht für Lungenerkrankung

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erlässt heute, Samstag, gemäß Österreichischem Epidemiegesetz eine Verordnung, wonach das neuartige Coronavirus einer Anzeigepflicht unterworfen wird. Anzeigepflichtig sind Verdachts-, Erkrankungs-, und Todesfälle. "Das ist kein Grund zur Panik, aber für verstärkte Vorsorge, Information und Aufmerksamkeit", so der Minister.

Nach den bestätigten Fällen in Frankreich ist "das Coronavirus in Europa angekommen. Jetzt geht es darum, umsichtige Vorbereitungsmaßnahmen zu setzen", sagte Anschober. Damit ist Österreich gut auf eine allfällige Ausbreitung des Virus vorbereitet.

Anschober: "Österreich gut auf Coronavirus vorbereitet"

Österreichs Gesundheitsbehörden sind dem Minister zufolge mit den relevanten Gremien im Rahmen der WHO- und der EU- Mitgliedschaft "ausgezeichnet vernetzt und in permanenter Abstimmung". Die internationalen Behörden beobachten die aktuelle Entwicklung genau und wenden sich mit Empfehlungen an die Mitgliedsländer.

"Entscheidend ist jetzt, mit Umsicht und hoher Aufmerksamkeit zu reagieren, in Abstimmung mit den internationalen Organisationen. Die Gesundheitsbehörden selbst sind gut vorbereitet. Und wir verstärken die Information der österreichischen Bevölkerung", sagte der Minister anlässlich der Meldepflicht für das Coronavirus.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 03:14 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/coronavirus-in-oesterreich-meldepflichtig-82510810

Kommentare

Mehr zum Thema