Jetzt Live
Startseite Österreich
Coronavirus

Serbien hebt Ausnahme-Zustand auf

Öffentlicher Verkehr wieder aufgenommen

Serbien, Coronavirus ASSOCIATED PRESS
Auch Serbien hat das Coronavirus erreicht.

Serbien lockert die Beschränkungen, die Mitte März zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie eingeführt wurden, weiter. Der Ausnahme-Zustand wird am kommenden Donnerstag aufgehoben, wie Präsident Aleksandar Vucic am Sonntagabend im serbischen Fernsehen ankündigte. Eine entsprechende Entscheidung des Parlamentes soll am Mittwoch fallen.

Die ursprünglich für 26. April geplanten Parlamentswahlen sollen laut Vucic im Juni abgehalten werden - entweder am 14. oder am 26. Die Aufhebung des Ausnahmezustandes bedeutet allerdings nicht auch die Aufhebung aller geltenden Beschränkungen. Diese gelten weiter und können nach Bedarf auch verschärft werden.

Serbien: Militär bewacht Krankenhäuser

Mit der Aufhebung des Ausnahme-Zustandes wird der Einsatz des Militärs beendet. Derzeit werden vom Militär Krankenhäuser und öffentliche Institutionen bewacht. Auch Flüchtlingscamps werden seit Mitte März von Soldaten bewacht, bzw. die Bewegungsfreiheit der rund 9.900 Migranten massiv eingeschränkt. Sie dürfen die Camps derzeit nicht verlassen.

Seit Verhängung des Ausnahme-Zustandes am 17. März gilt in Serbien eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 18.00 und 5.00 Uhr in der Früh. Auch die meisten Wochenende mussten die Bürger zu Hause verbringen. Den über 65-jährigen wurde es zunächst völlig untersagt, ihr Heim zu verlassen. Mittlerweile dürfen sie täglich einen einstündigen Spaziergang machen, allerdings erst nach 18.00 Uhr, wenn für die anderen die Ausgangssperre gilt. Auch die Nahrungsmittelgeschäfte sind für die ältere Generation nur einmal wöchentlich offen und zwar von 04.00 bis 7.00 Uhr früh. Welche von diesen Maßnahmen, die für die älteste Generation gelten, ab Donnerstag nicht mehr in Kraft sind, war zunächst unklar.

Kindergärten wieder geöffnet

Ab dem heutigem Montag wurde in Serbien der Eisenbahn- und regionale Busverkehr wieder aufgenommen. Der städtische öffentliche Verkehr in Belgrad wird am Freitag wieder den Betrieb gehen. Auch Restaurants und Cafes dürfen seit Montag ihren Betrieb wieder aufnehmen. Kindergärten werden ab kommenden Montag wieder geöffnet werden, allerdings mit verringerter Kapazitäten.

Bis Sonntag wurden in Serbien 9.464 Krankheitsfälle und 193 Coronavirus-Tote registriert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 26.05.2020 um 02:07 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/coronavirus-serbien-hebt-ausnahme-zustand-auf-87101155

Kommentare

Mehr zum Thema