Jetzt Live
Startseite Österreich
Vierter Fall in Österreich

Neuer Corona-Verdacht in Wien

Entwarnung in Klagenfurt

In Wien gibt es einen neuen Verdachtsfall. Bei der betroffenen Person wurden eine milde Symptomatik festgestellt, wie es am Dienstagnachmittag aus dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hieß. Die chinesische Staatsbürgerin, eine Touristin, wurde erst an der Rudolfstiftung in der Notfallaufnahme behandelt und wurde dann in der Medizinischen Abteilung des KFJ aufgenommen. In Klagenfurt gab es unterdessen am Abend Entwarnung.

Die Frau in Wien stammt aus der südchinesischen Provinz Guangdong und klagte über Halsschmerzen. Die beiden vorherigen Coronavirus-Verdachtsfälle in Wien haben sich indes als negativ herausgestellt. Es haben sich weder der behandelte Mann noch die Frau mit dem neuen Virus infiziert. Auch sie wurden auf die 4. Medizinische Abteilung im Wiener Kaiser-Franz-Josef-Spital überstellt, die auf Diagnose und Behandlung derartiger Virenerkrankungen spezialisiert sind. Dort wurde von den Ärzten schließlich Entwarnung gegeben.

Coronavirus-Verdacht in Klagenfurt

In Kärnten ist im Coronavirus-Verdachtsfall in Klagenfurt am Dienstagabend Entwarnung gegeben worden. Das Ergebnis der Untersuchung verlief negativ, wie die Presseabteilung des Klagenfurter Magistrats auf APA-Anfrage mitteilte. Ein Klagenfurter, der unter Schnupfen und Husten litt, hatte sich nach einer Chinareise in eine betroffene Region bei den Behörden gemeldet.

Coronavirus, Corona, Grafik, APA
(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 07:54 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/coronavirus-vierter-verdachtsfall-in-oesterreich-82642300

Kommentare

Mehr zum Thema