Jetzt Live
Startseite Österreich
Von 1. bis 6. April

Das ist der Corona-Plan für Österreichs Osten

Wien, NÖ und Burgenland im "Cool down"

Meldungsliste(1)(18).jpg APA/GEORG HOCHMUTH
vlnr.: LH Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), Bgm. Michael Ludwig (SPÖ) und LH Hans Peter Doskozil (SPÖ) am Mittwoch, 24. März 2021, während einer PK im Bundeskanzleramt nach Einigung auf schärfere Maßnahmen im Osten Österreichs. 

Ostösterreich geht über Ostern wieder in einen Lockdown. In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland wird es von Gründonnerstag (1. April) bis zum Dienstag nach Ostern (6. April) wieder Ausgangsbeschränkungen nicht nur in der Nacht sondern auch tagsüber geben wird.

Der Handel wird mit Ausnahme von Gütern des täglichen Bedarfs in dieser Zeit geschlossen. Danach wird es Zugangstets für den Handel geben. Die Schulen gehen in der Woche nach Ostern ins Distance Learning.

Das haben - nach langem Ringen - die drei Landeshauptleute Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Michael Ludwig und Hans Peter Doskozil (beide SPÖ) sowie Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Mittwochabend in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekanntgegeben.

Bei den Zugangsbeschränkungen über Ostern wird es die von den früheren Lockdowns bekannten Ausnahmen geben, wie die Fahrt zur Arbeit, Spaziergänge oder Individualsport, die Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und die Abwendung von Gefahren.

"Cool down" bis 6. April

Neben dem Handel werden auch die sogenannten körpernahen Dienstleister wie Friseure vom Gründonnerstag bis 6. April geschlossen. Ab dem 7. April wir es dann nicht nur für die körpernahen Dienstleister, sondern auch für den Handel Zugangstest geben.

Mehr Tests und mehr Homeoffice

Coronatests soll es ein Mal pro Woche auch in den Betrieben geben. Als Alternative soll das Homeoffice weiter intensiviert werden.

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske wird ausgeweitet und künftig generell auch in geschlossenen Räumen gelten, wenn man nicht alleine ist.

Distance Learning in Schulen, dann PCR-Tests

In den Schulen wird es in der Woche nach Ostern wieder Distance Learning geben. Danach sollen Schüler und Lehrer nur mit PCR-Test wieder in die Klassen zurückkehren können.

Einreise nach Ostosterreich verschärft

Verschärft werden auch die Einreise-Regelungen in Ostösterreich. Pendler sollen zwei Mal pro Woche einen negativen Covid-Test vorweisen müssen und nicht nur ein Mal wie derzeit. An den Grenzen insbesondere zu Tschechien, der Slowakei und Ungarn soll verstärkt kontrolliert werden.

(Quelle: APA)

3.289 Corona-Neuinfektionen am Mittwoch

symb_coronavirus PIXABAY
(SYMBOLBILD)

3.289 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden melden Gesundheits- und Innenministerium am Mittwoch. Aus dem Land Salzburg kommen 284 neue Fälle dazu.

Derzeit befinden sich in Österreich insgesamt 2.086 Personen aufgrund von Corona in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 447 Patienten auf Intensivstationen betreut.

_

Bis dato (Stand: Mittwoch, 9.30 Uhr) sind österreichweit 9.151 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 480.597 Menschen gelten als wieder genesen. Rechnet man die mehr als 9.100 Todesopfer weg, haben sich somit bereits 5,8 Prozent der Österreicher mit dem Virus infiziert. Bisher gab es bundesweit 523.269 positive Testergebnisse. 

symb_Ausfahrtstests symb_ausfahrtsbeschränkungen APA/EXPA/MARTIN HUBER
(SYMBOLBILD)

Salzburg vorerst ohne Corona-Verschärfungen

Das Land Salzburg sieht vorerst keine Notwendigkeit dafür, Sondermaßnahmen für ganze Hochinzidenz-Bezirke einzuführen. "Wir kapseln lieber Hotspots ein, als ganze Bezirke", sagte ein Sprecher von LH …

Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg am Dienstag österreichweit auf 247,7 (Dienstag: 247,1) an. Innerhalb der vergangenen Woche waren 22.045 Neuinfektionen verzeichnet worden. Im Schnitt infizierten sich in der vergangenen Woche täglich 3.149 Menschen mit SARS-CoV-2. Am Mittwoch waren österreichweit 33.521 Menschen bestätigte aktive Fälle - um 602 mehr als am Dienstag. Täglich kamen in der vergangenen Woche somit 710 weitere aktive Fälle hinzu.

_

Neuinfektionen nach Bundesländern

  • Burgenland: 167
  • Kärnten: 148
  • Niederösterreich: 683
  • Oberösterreich: 526
  • Salzburg: 284
  • Steiermark: 394
  • Tirol: 262
  • Vorarlberg: 28
  • Wien: 797

Corona-Zahlen für Salzburg

Laut Salzburger Landesstatistik beträgt die 7-Tages-Inzidenz aktuell 307,3. Die Zahl der aktiv infizierten Personen im Bundesland beträgt laut EMS 3.024.

Aktiv Infizierte nach Bezirken:

  • Stadt Salzburg 834
  • Flachgau 788
  • Tennengau 363
  • Pinzgau 367
  • Pongau 581
  • Lungau 91

Derzeit befinden sich im Land Salzburg 119 Corona-Patienten im Spital, davon werden 21 auf der Intensivstation betreut. Bis dato sind landesweit 526 Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Aufgerufen am 29.07.2021 um 07:53 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/das-ist-der-corona-plan-fuer-oesterreichs-osten-101503297

Kommentare

Mehr zum Thema