Jetzt Live
Startseite Österreich
Kosten im Überblick

Digitale Vignette gibt's ab morgen

Verkauf der Klebevignette startet Mitte November

Digitale Vignette, Asfinag Asfinag
Der Gültigkeitszeitraum der Vignetten beginnt mit 1. Dezember 2021. (SYMBOLBILD)

Die digitale Vignette für das Jahr 2022 ist ab Donnerstag erhältlich. Mit der Registrierung des Kennzeichens entfällt das Kleben und Abkratzen. Der Gültigkeitszeitraum der 2022er-Vignetten beginnt mit 1. Dezember 2021.

Beim Gebrauch der digitalen Vignette kommt es jedoch immer wieder zu Stolperfallen und ungewollten Ersatzmautforderungen – so wird etwa oft eine Umregistrierung vergessen, wenn man den Wohnort gewechselt hat. "Die Änderung des Kennzeichens ist unbedingt der Asfinag zu melden. Die Umschreibung der bestehenden digitalen Vignette kostet 18 Euro", sagt ÖAMTC-Juristin Ursula Zelenka.

Klebevignette ab 18. November

Die neue Vignette kann bei 6.000 Asfinag-Vertriebspartnern im In-und Ausland erworben werden und ist ab 1. Dezember 2021 gültig. Die aktuelle Klebevignette in apfelgrün ist noch bis 31. Jänner 2022 gültig, ab 1. Februar muss ausschließlich die neue geklebt sein.

 

Die Klebevignette wird ab 18. November erhältlich sein, diesmal in der Farbe Marille.

Das kostet die Vignette 2022

Der Preis für die Vignette 2022 steigt heuer gemäß Verbraucherpreisindex um 1,4 Prozent. Die Gültigkeit beträgt wie immer 14 Monate, beginnend mit 1. Dezember 2021 und endend mit 31. Jänner 2023. Vignettenpflichtig sind alle Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen.

Preise für die Vignette 2022

  • Jahresvignette: 93,80 Euro für Pkw bzw. 37,20 Euro für Motorräder
  • Zwei-Monats-Vignette: 28,20 Euro für Pkw bzw. 14,10 Euro für Motorräder
  • Zehn-Tages-Vignette: 9,60 Euro für Pkw bzw. 5,60 Euro für Motorräder
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 08:13 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/digitale-vignette-2022-ab-donnerstag-erhaeltlich-111837268

Kommentare

Mehr zum Thema