Jetzt Live
Startseite Österreich
Alle Opfer schwer verletzt

Drei Messerstechereien in Wien und Linz

Streits arteten komplett aus

Blaulicht, Polizei, SB Pixabay/CC0
In Wien und Linz kam es gleich zu drei Messerstechereien. (SYMBOLBILD)

Gleich drei Messerstechereien gab es seit gestern Nachmittag in Österreich, zwei davon in Wien, die dritte in Linz in Oberösterreich. Alle Opfer erlitten schweren Stichverletzungen.

Die Streits arteten jeweils aus, die Täter zogen ein Messer.

In der Innenstadt von Linz ist in der Nacht auf heute ein 21-jähriger Rumäne von einem 25-jährigen Iraker attackiert worden. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der APA erklärte, hat der 21-Jährige Schnittverletzungen im Gesicht, im Halsbereich und am Oberkörper erlitten.

Der 25-Jährige wurde noch vor Ort festgenommen und der 21-jährige Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Männer waren vor einem Lokal in der Linzer Landstraße in Streit geraten, der schließlich eskalierte. Ob der Rumäne mit einem Messer attackiert wurde, war vorerst unklar. Um welche Waffe es sich gehandelt hat, werde noch ermittelt, hieß es seitens der Polizei.

Das Motiv der Auseinandersetzung war Sonntagmittag noch nicht bekannt. Nachdem die Polizei alarmiert worden war, eilte ein Großaufgebot an Einsatzkräften zum Tatort. Die Straße musste in diesem Bereich vorübergehend gesperrt werden.

16-Jähriger sticht auf Afgahnen ein

Ein Jugendlicher hat in der Nacht auf Sonntag in einer Wohnung in Wien-Meidling mit einem Messer auf einen 22-jährigen Mann eingestochen. Der Tat dürfte ein Streit über Drogen vorausgegangen sein, berichtete die Polizei am Sonntag. Das Opfer erlitt eine Stichverletzung im Oberkörperbereich. Der 16-jährige Verdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Die alarmierten Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit trafen die beiden Kontrahenten um 2.30 Uhr in der Wohnung im Bereich Gaudenzdorfer Gürtel an. Der 22-jährige afghanische Staatsbürger wurde von der Wiener Berufsrettung versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Auch der staatenlose 16-Jährige, der im Zuge des Streits Verletzungen am Kopf erlitten hatte, wurde versorgt. Anschließend nahm ihn die Polizei vorläufig fest und stellte seine Tatwaffe sicher. Die Beamten fanden zudem eine höhere Bargeldsumme und Suchtmittelrückstände in der Wohnung.

Messerstecherei vor Geschäft in Wien

Bei einer Messerattacke in Wien-Favoriten hat ein 21-jähriger Mann am Samstagnachmittag schwere Verletzungen im Oberkörperbereich davongetragen. Ein 39-Jähriger hatte nach einer verbalen Auseinandersetzung im Bereich des Reumannplatzes vor einem Lebensmittelgeschäft auf ihn eingestochen, sagte Polizeisprecher Marco Jammer der APA.

Der afghanische Staatsbürger ließ nach der Tat das Messer auf den Gehsteig fallen. Daraufhin hob es ein 40-jähriger Mann auf und reinigte es im nahe gelegenen Lebensmittelgeschäft. Alarmierte Polizisten nahmen die beiden Verdächtigen an Ort und Stelle fest. Die Tatwaffe wurde sichergestellt.

Das 21-jährige Opfer der Auseinandersetzung wurde schwer verletzt auf der Straße angetroffen und zunächst von Einsatzkräften der WEGA und später der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt. Der junge Mann wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 03:14 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/drei-messerstechereien-in-wien-und-linz-91866955

Kommentare

Mehr zum Thema