Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

Ein Schwerverletzter bei Unfall mit Fahrerflucht

Die Polizei ermittelt Salzburg24
Die Polizei ermittelt

Im Burgenland ermittelt die Polizei nach einem Verkehrsunfall im Bezirk Oberwart wegen Fahrerflucht. Ein Pkw hatte bereits am Samstag in der Nähe von Bernstein einen 16-Jährigen, der mit einem Kleinmotorrad unterwegs war, mit dem Außenspiegel erfasst. Der Lehrling stürzte und erlitt eine Gehirnerschütterung und einen Beckenbruch, Abschürfungen und Rissquetschwunden, berichtete die Polizei.

Der Jugendliche aus dem Bezirk Oberwart fuhr Samstagnachmittag auf einem Güterweg von Bernstein Richtung Harmannsdorf in Niederösterreich. Bei Stuben kam ihm laut Polizei auf seiner Straßenseite ein dunkler Mazda Kombi entgegen. Obwohl der Lehrling versuchte, nach rechts auszuweichen, stieß der Pkw mit dem linken Außenspiegel gegen den Lenkergriff des Kleinmotorrads. Daraufhin stürzte der 16-Jährige.

Die Rettung brachte den Südburgenländer ins Spital. Der 16-Jährige beschrieb den Pkw-Lenker als Mann mit langen Haaren. Das Autokennzeichen soll nach Angaben der Landespolizeidirektion mit den Buchstaben EF (Eferding, Anm.) begonnen haben. Der Wagen dürfte im Bereich des linken Außenspiegels beschädigt sein. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug verlief negativ.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 01:14 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/ein-schwerverletzter-bei-unfall-mit-fahrerflucht-44967916

Kommentare

Mehr zum Thema