Jetzt Live
Startseite Österreich
Weststeiermark

Einfamilienhaus in Vollbrand

Bewohner können sich retten

Vier Feuerwehren waren mit 95 Kräften im Einsatz

Vier Feuerwehren waren mit knapp 100 Kräften in der Steiermark im Einsatz.

Zum Brand eines Einfamilienhauses ist es am Sonntagabend in St. Georgen am Kreischberg im steirischen Bezirk Murau gekommen. Laut einer Aussendung der Polizei dürfte das Feuer im Obergeschoß ausgebrochen sein und breitete sich auf das gesamte Gebäude im Ortsteil Bodendorf aus. Die Bewohner des Hauses, davon zwei Kleinkinder, konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Gegen Mitternacht waren die Löscharbeiten noch im Gange. Vier Feuerwehren waren mit insgesamt 95 Kräften im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Hausbewohner fanden bei Verwandten vorläufig Unterkunft.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/einfamilienhaus-in-der-weststeiermark-geriet-in-vollbrand-81616030

Kommentare

Mehr zum Thema