Jetzt Live
Startseite Österreich
Gegen FPÖ-Stimmen

Geimpfte sparen sich Eintrittstests fix

Bundesrat segnet Ausnahme ab

Impfung wird aufgewertet
Wer gegen das Coronavirus geimpft ist, wird von Eintrittstests befreit. (SYMBOLBILD)

Die Gleichstellung von Geimpften, Getesteten und Genesenen ist nun fix. Der Bundesrat hat die entsprechende Novelle Donnerstagabend gegen die Stimmen der FPÖ abgesegnet.

Damit werden sich Geimpfte vermutlich ab drei Wochen nach der ersten Immunisierung Eintrittstests ersparen. Beim ersten Anlauf war ein entsprechendes Vorhaben in der Länderkammer noch gescheitert.

Erweiterte Testpflicht in der Arbeit möglich

Außerdem kann es per Verordnung in Zukunft zu einer erweiterten Testpflicht an Arbeitsorten kommen. Voraussetzung dafür ist, dass wegen der Art der Tätigkeit oder des physischen Kontakts mit anderen Personen die Gefahr einer wechselseitigen Ansteckung mit Corona besteht, zum Beispiel in Büros.

Mehr Antigentests durch Apotheken

Einstimmig genehmigt wurde, dass ab 1. Juni doppelt so viele, nämlich zehn, Gratis-Antigentests pro Monat durch die Apotheken abgegeben werden können, berichtet die Parlamentskorrespondenz.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.07.2021 um 06:07 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/eintrittstests-ausnahme-fuer-geimpfte-fixiert-103455274

Kommentare

Mehr zum Thema