Jetzt Live
Startseite Österreich
Einzige Überlebende

Floriani retten Kuh Witta aus Jauchegrube

Vier Tiere sterben im steirischen Ligist

Kühe sterben nach Sturz in Jauchegrube APA/FF LIGIST
Nur Kuh Witta überlebte den Sturz in die Jauchegrube und wurde von der Feuerwehr gerettet.

Beim Sturz in eine Jauchegrube in der Gemeinde Ligist (Bezirk Voitsberg) sind am Montag vier Kühe gestorben. Lediglich Kuh Witta überlebte als einziges Tier.

Am Montagvormittag war die Freiwillige Feuerwehr Ligist zur Hilfe gerufen worden – wohl schon am Tag zuvor dürften insgesamt fünf Kühe in die Grube gestürzt sein.

Kuh Witta aus Jauchegrube gerettet

Nahm man erst an, dass alle fünf verendet waren, so stellte sich heraus, dass Kuh Witta überlebt hatte, teilte die Feuerwehr mit. Um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten, mussten zuerst 400 Kubikmeter Gülle abgepumpt werden, wobei zwei Atemschutzträger zum Einsatz kamen.

Eine Tierärztin stellte die Kuh für die Rettung aus der Grube ruhig, nach mehr als zwei Stunden wurde Witta schließlich per Kran aus der Grube gehoben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.12.2022 um 05:52 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/feuerwehr-ligist-rettet-kuh-witta-aus-jauchegrube-129211726

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema