Jetzt Live
Startseite Österreich
Oberösterreich

Frau stürzt beim Klettern 70 Meter in den Tod

Begleiter muss Alpinunfall mit ansehen

Klettern, Klettersteig, Berg, Fels, Wand, SB dpa/Tobias Hase
Ein tödlicher Kletterunfall hat sich in Oberösterreich ereignet. (SYMBOLBILD)

Ein tödlicher Alpinunfall hat sich am Samstag auf einem Klettersteig auf der Kampermauer in Rosenau am Hengstpass (Bezirk Kirchdorf an der Krems) in Oberösterreich ereignet. Eine 48-jährige Frau aus Wels stürzte zu Mittag an einer schwierigen Stelle 70 Meter ab.

 Unfallursache war laut Landespolizeidirektion OÖ "eine unkorrekte Verbindung des Klettersteigsets mit dem Klettergurt der Verunfallten".

Seil mit Klettergurt verbunden

Das Set war demnach mit einem Karabiner mit einer Materialschlaufe des Klettergurtes verbunden gewesen und nicht mit der dafür vorgesehenen Anseilschlaufe. Ihr gleichaltriger Begleiter wurde laut Polizei-Aussendung von der Bergrettung zum Wandfuß gebracht und von der Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.07.2020 um 11:51 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/frau-stuerzte-beim-klettern-70-meter-in-den-tod-88575070

Kommentare

Mehr zum Thema