Jetzt Live
Startseite Österreich
Polizei stellt Gewehr sicher

Aufregung um Waffe von Tiroler SPÖ-Chef

Das Jagdgewehr von Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer soll am Sonntag am Innsbrucker Flughafen in seinem Porsche von der Polizei sichergestellt worden sein. Es habe auf der Rücksitzbank gelegen, das Fenster war offen. Dornauer spricht auf seiner Facebook-Seite von einem „Fehler“.

Laut Medienberichten fanden Beamte die Waffe in einer Tasche auf der Rückbank, wobei die hintere Scheibe geöffnet war. Dornauer verteidigte sich sogleich in sozialen Netzwerken, dass eine solche Verwahrung nicht "vorsätzlich" gewesen sei.

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, wie ihr wisst, bin ich auch Jäger und Jagdleiter in meiner Heimatgemeinde Sellrain....

Gepostet von Georg Dornauer am Dienstag, 19. November 2019

"Ich kann euch versichern, dass eine derartige Verwahrung der Waffe meinerseits weder vorsätzlich war, noch meiner langjährigen jagdlichen Praxis entspricht", reagierte der Sellrainer Bürgermeister und Jagdleiter. Im gleichen Zug entschuldigte er sich für den Fehler "aufrichtig" und bedankte sich bei der Polizei. Er habe das Auto versperrt, warum jedoch die Scheibe geöffnet war, könne sich Dornauer nicht erklären.

Ob die Waffe geladen war, war vorerst noch unklar. Dornauer wolle am Mittwoch bei der Innsbrucker Bezirkshauptmannschaft Akteneinsicht nehmen. Inzwischen wurde er mit einem vorübergehenden Waffenverbot belegt. Die Bezirkshauptmannschaft wird über die Dauer der Maßnahme entscheiden. Für das Vergehen könnte eine Geldstrafe von bis zu 3.600 Euro fällig werden sowie der Einzug des Waffenscheins.

Debatte über Porsche und SPÖ-Parteizentrale

Vor kurzem hatte bereits sein Auto an sich für Wirbel gesorgt. Erst Mitte Oktober kam es auf Twitter zu einer Debatte über seinen Porsche. Aufgekommen war diese nach einem Twitter-Post des Tiroler Bloggers Markus Wilhelm, in dem ein Foto des Porsches am SPÖ-Tiefgaragenplatz in der Landhausgarage in Innsbruck zu sehen war. Dornauer selbst bezeichnete sie als „befremdlich“."Ich glaube, dass es die Menschen nicht interessiert, welches Auto ich fahre".

Mit der Umgestaltung der Tiroler Parteizentrale eckte Dornauer erst im August an. Er hatte das dort seit vielen Jahren angebrachte SPÖ-Symbol, eine rote Rose, mit seinem eigenen Konterfei überkleben lassen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 01:48 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/georg-dornauer-aufregung-um-waffe-von-tiroler-spoe-chef-79491706

Kommentare

Mehr zum Thema