Jetzt Live
Startseite Österreich
Graz

Vater schlägt Tochter (14) krankenhausreif

Faust Bilderbox
Der betrunkene Vater rastete aus, weil das Mädchen nicht in die Schule gegangen war.

Ein 49-jähriger Vater hat am Dienstag in Graz seine 14-jährige Tochter krankenhausreif geprügelt. Nachbarn hatten wegen der Schreie im Wohnhaus die Polizei gerufen. Als die Beamten eintrafen, fanden sie das Mädchen schluchzend im Badezimmer - mit blutverschmiertem Gesicht. Der betrunkene Vater wurde festgenommen.

Gegen den 49 Jahre alten Mann wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Die Polizei wurde gegen 15 Uhr zu dem Einsatz im Bezirk Lend gerufen. Nachbarn hatten berichtet, dass der Vater seine Tochter schwer misshandle.

Blutspuren in Grazer Wohnung

Die Beamten fanden im Vorraum der Wohnung Blutspuren, hörten den 49-Jährigen herumbrüllen sowie lautes Schluchzen und Weinen. Der Mann schrie die Polizisten an, ehe sie das Mädchen im Bad entdeckten.

Tochter vom Vater ins Spital geschlagen

Bei der Festnahme sagte der Mann, er sei in Rage geraten, weil seine Tochter nicht in die Schule gegangen sei. Er hatte sie mit Schlägen und Tritten so schwer verletzt, dass sie im LKH Graz stationär aufgenommen werden musste. Eine Einvernahme des Vaters war wegen seiner Alkoholisierung zunächst nicht möglich, hieß es am Mittwoch seitens der Polizei.

(APA)

Aufgerufen am 18.12.2018 um 03:01 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/graz-vater-schlaegt-tochter-14-krankenhausreif-62050768

Kommentare

Mehr zum Thema