Jetzt Live
Startseite Österreich
Zahlreiche Einsätze

Zwei Orte in NÖ von Hochwasser umschlossen

Zivilschutzalarm im Bezirk Amstetten

symb_feuerwehr symb_blaulicht Pixabay
Die Feuerwehren rückten zu zahlreichen Einsätzen im Bezirk Amstetten aus. (SYMBOLBILD)

Am frühen Sonntagnachmittag hat Starkregen zahlreiche Feuerwehreinsätze im Bezirk Amstetten ausgelöst. In Ferschnitz und Neuhofen wurde Zivilschutzalarm ausgelöst, wie der ORF online berichtete.

Beide Gemeinden liegen an der Ybbs. Laut Landeswarnzentrale seien beide Orte vom Hochwasser umschlossen, Bäche und kleinere Flüsse über die Ufer getreten.

Bewohner sollen in oberen Stockwerken bleiben

Die Einwohner der betroffenen Orte wurden aufgerufen, in den oberen Stockwerken zu bleiben. Auch die Gemeinde Euratsfeld sei laut Feuerwehr besonders stark vom Hochwasser betroffen. Das Bezirksfeuerwehrkommando berichtete am frühen Sonntagnachmittag auf ihrer Internet-Seite von 17 ausgerückten Feuerwehren und einer Vielzahl eingehender Notrufe.

Wasserstand der Donau über sieben Meter

Der Pegelstand der Donau hat am Sonntag im Bezirk Krems die Hochwasserwarnstufe erreicht. Am Vormittag betrug der Stand bei der Messstelle Kienstock laut den Wasserstandsnachrichten des Landes Niederösterreich 704 Zentimeter, nachdem er am Samstag noch deutlich unter 400 Zentimeter gelegen war.

Vorbereitungen für Hochwasserschutz

Trotz der Warnstufe erwarte er keine großen Überschwemmungen, sagte Feuerwehrsprecher Franz Resperger am Sonntag zur APA. Jedenfalls wurde am Sonntagvormittag in den Gemeinden entlang der Donau mit Vorbereitungen zum Hochwasserschutz begonnen, so Resperger.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.09.2021 um 02:03 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/hochwasser-zivilschutzalarm-im-bezirk-amstetten-106773682

Kommentare

Mehr zum Thema