Jetzt Live
Startseite Österreich
Durfte selbst lenken

Umgestürzter Hoftrac erdrückt Bub in Braunau

Elfjähriger bei Unfall auf Bauernhof getötet

Hoftrac-Unfall in Braunau APA/DANIEL SCHARINGER
Der Hoftrac kippte um und erdrückte den Bub.

Bei einem schrecklichen Unfall im oberösterreichischen Bezirk Braunau wurde gestern Abend ein elfjähriger Bub von einem umkippenden Hoftrac eingeklemmt und getötet.

Bei einem Unfall mit einem Klein-Traktor, einem sogenannten Hoftrac, ist am Donnerstagabend im oberösterreichischen Bezirk Braunau ein elfjähriger Bub aus Deutschland ums Leben gekommen. Das Kind saß laut Landespolizeidirektion Oberösterreich im Rahmen eines Urlaubs auf dem Bauernhof mit seinem Bruder und einem 30-jährigen Mann aus dem Bezirk Braunau auf dem Fahrzeug, als dieses umkippte und der Bub unter dem Dach des Hoftracs zu liegen kam. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

Braunau: Elfjähriger durfte Hoftrac selbst lenken

Laut Polizei hatte der 30-Jährige auf einem Feld dem direkt neben ihm sitzenden Elfjährigen die Steuerung des Hoftracs überlassen. Der Bub kam jedoch aufgrund von Unerfahrenheit und eines Lenkfehlers mit dem vorderen linken Reifen des Fahrzeugs auf einen Reisighaufen, wodurch der Hoftrac umkippte. Die beiden Mitfahrer blieben beim Sturz vom Fahrzeug unverletzt. Für den Elfjährigen aber blieben alle Wiederbelebungsversuche ohne Erfolg.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 11:36 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/hoftrac-erdrueckt-bub-in-braunau-126464332

Mehr zum Thema