Jetzt Live
Startseite Österreich
Mann will Haustier retten

Hund in Tirol von Zug überrollt

Herrl bei Sturz im Gleisschotter schwer verletzt

symb_Hund, pixabay
Der Hund verendete an der Unfallstelle im Tiroler Stans. (SYMBOLBILD)

Bei dem Versuch seinen Hund zu retten, der in Stans (Bezirk Schwaz) von einem Zug erfasst worden war, wurde ein 34-Jähriger am Dienstagnachmittag schwer verletzt. Der Vierbeiner verendete an der Unfallstelle.

Der 34-Jährige ging entlang der Bahnstrecke spazieren, als sein nicht angeleintes Haustier plötzlich auf die Gleise lief. In dem Moment fuhr ein Zug vorbei.

Mann will seinen Hund in Tirol retten

Der 34-Jährige wollte den Hund noch einholen, stürzte aber und zog sich im Gleisschotter schwere Kopfverletzungen zu. Der Hund verendete an der Unfallstelle.

Ein Passant beobachtete das Unglück und verständigte die Einsatzkräfte, berichtete die Polizei. Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.05.2022 um 02:41 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/hund-in-tirol-von-zug-ueberrollt-herrl-schwer-verletzt-119527111

Kommentare

Mehr zum Thema