Jetzt Live
Startseite Österreich
Ibiza-Gate

Das sagt Philippa Strache zum Video

HC Philippa Strache PA/ERWIN SCHERIAU
HC und Philippa Strache gemeinsam beim Bauernbundball am 1. März in Graz.

Nachdem Philippa Strache am Freitag einen Auszug aus dem gemeinsamen Haus dementiert hatte, schilderte sie am Abend in einem TV-Interview auf Puls4 ausführlich, wie sie das Platzen der "Ibiza-Bombe" in der Vorwoche erlebt habe.

"Ich wohne nach wie vor mit unserem Sohn und meinem Mann zusammen", hatte Philippa Strache zunächst in der Freitag-Ausgabe der Gratiszeitung "Heute" klargestellt.  Sie versuche, wegen ihres Sohnes zu Hause so entspannt wie möglich zu sein. "Er soll keinen Stress spüren."

Philippa Strache spricht zu Ibizagate

Am Abend gab die Frau des zurückgetretenen Vizekanzlers und ehemaligen Parteichefs der FPÖ dann der Puls4-Info-Chefin Corinna Milborn ein ausführliches Interview über die Anfänge der öffentlichen Beziehung, ihr Engagement bei der FPÖ – sie bleibt Tierschutzbeauftragte – und klarerweise auch über Ibizagate.

Bei der Anfrage der deutschen Journalisten – zwei Tage vor Veröffentlichung – sei keinem die Tragweite bewusst gewesen, so Strache. Das Video hätten sie und ihr Mann auch erst an besagtem Freitagabend in einer kleinen Gruppe im Büro gesehen. Nach einem ersten Moment der Sprachlosigkeit sei HC Strache sofort zum Rücktritt entschlossen gewesen. "Rückblickend betrachtet bin ich stolz auf ihn, wie er sich nachher verhalten hat", sagt sie. "Ich habe ihn aber schon gefragt: Wie kann jemand so deppert sein, dass er auf so etwas reinfällt."

"Wie ein Opferlamm zur Schlachtbank geführt"

Für Philippa Strache ist die Inszenierung der Gesprächssituation inzwischen klar. "Er ist wie ein Opferlamm zur Schlachtbank geführt worden", sagt sie. Die Lockvögel hätten gezielt auf gewisse Themen hingearbeitet, "um ihn zu gewissen Aussagen zu drängen", ist sie überzeugt.

HC Strache selbst hat am Freitag eine Anzeige gegen drei Personen eingebracht. Ein verdächtigter Anwalt hat noch am Abend eine Mitwirkung eingeräumt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.06.2019 um 02:36 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/ibiza-gate-jetzt-spricht-philippa-strache-70766512

Kommentare

Mehr zum Thema