Jetzt Live
Startseite Österreich
Mittels Fingerabdrücken

Internetbetrüger nach sechs Jahren ausgeforscht

Kärntner richtete Schaden im Wert von 2.500 Euro an

symb_cyber-polizei Polizei Salzburg
(SYMBOLBILD)

Die oberösterreichische Polizei konnte einen Internetbetrüger festnehmen, nach dem seit sechs Jahren gesucht wurde.

Ein 29-jähriger Klagenfurter ist sechs Jahre, nachdem er mit Internet-Betrügereien einen Schaden von rund 2.500 Euro angerichtet hat, erwischt worden.

Überführt wurde er anhand von Fingerabdrücken, die 2015 von einem Paket genommen wurden, aber bisher nicht zugeordnet werden konnten, berichtete die oö. Polizei am Donnerstag. Als er im März 2021 eine strafbare Handlung beging und ihm Fingerabdrücke abgenommen wurden, passten diese zu jenen von 2015. Der Mann wurde angezeigt.

Internetbetrüger verwendet gefälschte Ausweise

Der Kärntner verkaufte im März 2015 auf einer Verkaufsplattform mehrere Netzteile und Grafikkarten, unter anderem an ein Opfer in Rohrbach, lieferte diese aber nicht. Zur Anmeldung bei der Plattform und eines Online-Bankkontos verwendete er gefälschte und fremde Ausweise.

So stahl er in einer Diskothek eine Handtasche mit Reisepass. Diesen und einen ebenfalls entwendeten und verfälschten Führerschein nutzte er für seine Betrügereien.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.06.2021 um 11:59 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/internetbetrueger-nach-sechs-jahren-ausgeforscht-103751542

Kommentare

Mehr zum Thema