Jetzt Live
Startseite Österreich
Grüner Pass

Diese Impfung ist ab 3. Jänner 2022 ungültig

"Johnson & Johnson“-Vakzin betroffen

Symb_Johnson&Johnson Symb_Coronavirus Symb_Impfstoff APA/AFP/KAMIL KRZACZYNSKI
Bei der weiteren Impfung soll bevorzugt ein von der EMA zugelassener mRNA-Impfstoff  verwendet werden. (SYMBOLBILD)

Am 3. Jänner 2022 verlieren die Impfnachweise der einmaligen Janssen-Impfung ("Johnson & Johnson") ihre Gültigkeit. Das Gesundheitsministerium rät daher Betroffenen dringend zu einer weiteren Immunisierung angesichts der drohenden Corona-Variante Omikron. Das wird auch vom Nationalen Impfgremium (NIG) empfohlen.

Bei der weiteren Impfung soll bevorzugt ein von der EMA zugelassener mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer oder Moderna) verwendet werden.

Erinnerungsschreiben an Janssen-Geimpfte

Personen, die das betrifft, wurden bereits im November mit einem persönlich adressierten Erinnerungsschreiben über diese Vorgehensweise verständigt. Dieses persönliche Schreiben haben insgesamt 260.000 Personen erhalten. Mit heutigem Stand haben davon allerdings rund 75.000 Personen noch keine weitere Impfung in Anspruch genommen. Damit droht diesen Menschen, dass der Impfnachweis seine Gültigkeit im Grünen Pass verliert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.05.2022 um 05:09 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/johnson-johnson-impfung-ab-3-jaenner-2022-ungueltig-114720199

Kommentare

Mehr zum Thema