Jetzt Live
Startseite Österreich
Am Dachstein

Kälte-Rekord in diesem Winter

Tiefe Temperaturen halten an

Schwäne am Moorsee Weidmoos ALOIS LITZLBAUER
Schwäne auf dem Eis am Moorsee Weidmoos im Flachgau.

In der vergangenen Nacht wurden am Dachstein die kältesten Temperaturen dieses Winters gemessen.

Minus 29,4 kalt war es in der Nacht auf Samstag am Dachstein. Das ist die bisher tiefste in diesem Winter gemessene Temperatur im Messnetz der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, teilte die ZAMG auf APA-Anfrage mit.

In tiefen Lagen wurden die bisherigen Tiefstwerte dieses Winters hingegen vorerst nicht unterboten: Bei den bewohnten Orten waren dies minus 24,2 Grad in St. Jakob im Defereggental am 11. Jänner und unter 1.000 Metern Seehöhe minus 23,5 in Lienz, ebenfalls am 11. Jänner.

Fast minus 20 Grad

So richtig kalt war es in der Nacht auf Samstag aber dennoch, etwa im Tiroler Reutte (842 Meter Seehöhe) mit minus 18,6 Grad oder im steirischen Seckau (872 Meter Seehöhe) mit minus 17,8 Grad. Vergleichsweise kuschelig nahmen sich die Werte am anderen Ende der Skala aus, mit jeweils minus 7,3 Grad im burgenländischen Podersdorf und in der Wiener Innenstadt.

Kälte hält an

In der Stadt Salzburg wurden am frühen Morgen minus 13 Grad gemessen. Zumindest bis Montag wird sich an diesen Temperaturen wenig ändern. Ab Mitte der Woche soll es etwas milder aber auch regnerisch werden.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

  • Freitag 15°
  • Samstag 14°
  • Sonntag 15°
  • Montag 12°
  • Dienstag 11°
  • Mittwoch 12°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 13.05.2021 um 12:35 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/kaelte-rekord-in-diesem-winter-99738832

Kommentare

Mehr zum Thema