Jetzt Live
Startseite Österreich
Kärnten

Reisebus fängt auf A10 Feuer

Kopie von SB, Blaulicht, Nacht Bilderbox
Drei Menschen wurden bei dem Busbrand leicht verletzt. (SYMBOLBILD)

Im Motorraum eines Reisebusses ist am Montagabend während der Fahrt auf der Tauernautobahn in Kärnten ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizei bemerkte der Buslenker den Rauch gegen 18.00 Uhr und stoppte noch vor der Einhausung Trebesing. Er, ein zweiter Fahrer und Passagiere versuchten, den Brand mit Handfeuerlöschern zu bekämpfen, aber erst der Feuerwehr gelang es, die Flammen zu löschen.

Ein kroatischer Fahrgast, die beiden kroatischen Chauffeure und ein ermittelnder Polizist, er klagte über Atembeschwerden, wurden ins Krankenhaus Spittal an der Drau eingeliefert. Die Schwere der Verletzungen war vorerst unklar. Die restlichen 35 Fahrgäste wurden bis zum Eintreffen eines Ersatzbusses in einem Gasthof untergebracht. Die Tauernautobahn war wegen des Vorfalls in Fahrtrichtung Salzburg für etwa zwei Stunden gesperrt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 04:17 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/kaernten-reisebus-faengt-auf-a10-feuer-81349405

Kommentare

Mehr zum Thema