Jetzt Live
Startseite Österreich
Wohnhaus evakuiert

Werfergranate in Kärntner Keller gefunden

Relikt laut Entschärfungsdienst noch funktionsfähig

Scharfe Granate Kärnten APA/LPD KÄRNTEN
In einem Keller in Kärnten hat eine Vermieterin die Granate gefunden. 

Ein Kriegsrelikt hat eine Vermieterin am Samstag in Maria Gail (Bezirk Villach) im Keller eines verstorbenen Mieters gefunden und einen Polizei-Großeinsatz ausgelöst. Laut Entschärfungsdienst war die Granate noch funktionsfähig.

Laut Polizei handelt es sich dabei um eine 30 Zentimeter große Werfergranate aus dem zweiten Weltkrieg.

Hinunterfallen hätte Granate auslösen können

Nachdem das Wohnhaus evakuiert worden war, forderten die Beamten den Entschärfungsdienst des BMI aus Graz an. Dieser stellte fest, dass die Granate noch funktionstüchtig war. Ein Hinunterfallen hätte die Granate ausgelöst. Nach der Bergung nahmen die Experten sie zur sicheren Vernichtung nach Graz mit. Wem diese Granate gehört oder wer sie im Keller deponiert hat ist noch Gegenstand der Erhebungen. Die Grazer Experten sind die gleichen, die auch bei der tödlichen Explosion am Ossiacher See Anfang Oktober im Einsatz waren.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.10.2021 um 02:30 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/kaernten-scharfe-werfergranate-in-keller-entdeckt-110647828

Kommentare

Mehr zum Thema