Jetzt Live
Startseite Österreich
Nur das Beste für die Kleinen

Was in Kindergärten auf den Teller kommen darf

Qualitätsstandards für Verpflegung

Vegan, Fleischersatz, Burger, Gemüse, SB Wurzer/SALZBURG24
Frische, regionale und gesunde Bio-Produkte sollen in Kindergärten auf den Tisch kommen. (SYMBOLBILD)

Ab sofort sollen in Österreichs Kindergärten nur noch frische, gesunde und regionale Bio-Produkte auf den Tisch kommen. Diese Richtlinien wurden nun erarbeitet und von Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) vorgestellt.

Für die Kindergarten-Verpflegung hat das Gesundheitsministerium nun Qualitätsstandards erarbeitet, die Ressortchef Johannes Rauch (Grüne) am Freitag bei einem Besuch im Kindergarten der Universität für Bodenkultur (BOKU) vorstellte. "Möglichst viele frische, gesunde und regionale Bio-Produkte sollen dabei auf dem Teller landen. Möglichst abwechslungsreich und ausgewogen soll das Essen sein - das Ganze zu leistbaren Preisen", sagte Rauch zu den Zielen der Qualitätsstandards.

 

Richtlinie für wertvolle Ernährung in Kindergärten

Diese sollen Richtlinien von der Auswahl und dem Einkauf der Zutaten und Getränke bis hin zu deren Zubereitung und der damit verbundenen Speiseplanung liefern. Dies soll "eine wertvolle Grundlage für die weitere Verbesserung der Verpflegung der Kindergarten- und Krippenkinder in Österreich" bilden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 03:01 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/kindergarten-verpflegung-unterliegt-nun-qualitaetsstandards-123237475

Kommentare

Mehr zum Thema