Jetzt Live
Startseite Österreich
Eskalation

Streit um Maske endet in Festnahme in Kärnten

Polizisten mit Fäusten attackiert

Schutzmaske, Coronavirus, SB APA/BARBARA GINDL
Der Streit um den Mund-Nasen-Schutz endete in einer Festnahme. (SYMBOLBILD)

Eine Auseinandersetzung wegen des Coronavirus-bedingt vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutzes ist am Dienstag in einem Klagenfurter Supermarkt völlig eskaliert. Ein 38-jähriger Kärntner bedrohte und bespuckte die 29-jährige Filialleiterin, ebenso einen Mann, der die Frau unterstützen wollte, berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Mann wurde am Ende festgenommen.

Zuvor versuchte es die Filialleiterin mit einem Hausverbot. Der 38-Jährige ließ sich davon aber nicht nachhaltig beeindrucken, er kehrte zurück und beschädigte noch eine Plexiglasscheibe, bevor er erneut verschwand.

Klagenfurt: Mann attackiert Beamte mit Faustschlägen

Eine Polizeistreife hielt ihn kurze Zeit später an. Der Mann attackierte die Beamten mit Faustschlägen, dann klickten für ihn die Handschellen. Er wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.11.2020 um 06:14 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/klagenfurt-streit-um-maske-endet-mit-festnahme-87542455

Kommentare

Mehr zum Thema