Jetzt Live
Startseite Österreich
Ungebetener Erntehelfer

Königspython in Weinbergen in NÖ eingefangen

Schlange in Leobersdorf ausgesetzt

In den Leobersdorfer Weingärten (Bezirk Baden) ist Freitagabend ein Königspython entdeckt worden. Eine Polizistin fing die über einen Meter lange ungiftige Schlange behutsam in einer Stofftasche ein.

"Das Tier wies keine sichtbaren Verletzungen auf, war recht aufgeweckt und wurde bis zur Abholung durch einen Reptilienfachmann auf der Polizeiinspektion Leobersdorf verwahrt", teilte die Exekutive am Montag in einer Aussendung mit. Vermutlich war die Schlange ausgesetzt worden.

constrictor-g4a4f3944b_1920.jpg Pixabay
Eine Klagenfurter Reptilienexpertin identifizierte das Tier als Boa Constrictor. (SYMBOLBILD)

Zwei Meter lange Schlange in Ossiacher See entdeckt

Eine zwei Meter lange Schlange trieb Freitagvormittag im Ossiacher See: Eine 37-jährige Frau aus Annenheim in der Gemeinde Treffen (Bezirk Villach-Land) hat das Reptil gesichtet.

Python in Leobersdorf wohl ausgesetzt

Die Sichtung war der Polizei gemeldet worden, zwei Beamte rückten daraufhin aus. Ein Reptilienexperte wurde kontaktiert, demnach handelte es sich bei dem exotischen Tier mit auffallendem Muster um einen ungiftigen Königspython. Weil sich in der Nähe der Fundstelle keine Wohngebiete befinden, ist laut Polizei nicht anzunehmen, dass das Tier aus einem Terrarium ausgebrochen war.

Erst kürzlich wurde eine tote Würgeschlange im Ossiacher See entdeckt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 29.06.2022 um 06:43 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/koenigspython-in-weinbergen-in-noe-eingefangen-121747345

Kommentare

Mehr zum Thema