Jetzt Live
Startseite Österreich
Explosion

Tiroler Krampusse zünden sich selbst an

Drei Männer erleiden Verbrennungen

Krampus, SB APA/AFP/Jure Makovec
Die Krampusse wurden bei den Vorfall verletzt. (SYMBOLBILD)

Drei als Krampusse verkleidete Männer im Alter zwischen 25 und 42 Jahren haben am Freitagabend in Schwoich (Bezirk Kufstein) bei einer Aufführung Verbrennungen erlitten. Die Krampusse entzündeten immer wieder selbst portionierte Bengalenfeuer-Säckchen, um Rauch zu erzeugen.

Aus ungeklärter Ursache explodierte das Bengalenfeuer, als sie ein Säckchen in einer Laterne mit einer Zündschnur entzünden wollten. Dabei fingen die in einer Alukiste verwahrten Bengalenfeuersäckchen ebenfalls Feuer, wie die Polizei mitteilte.

Drei Krampusse im Krankenhaus

Die Unfallursache werde derzeit ermittelt, hieß es. Die drei Männer wurden ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 07:00 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/krampusse-zuenden-sich-selbst-in-tirol-an-80334970

Kommentare

Mehr zum Thema