Jetzt Live
Startseite Österreich
Wo kommt mein Essen her?

Lebensmittel sollen gekennzeichnet werden

Verpflichtende Herkunftsbezeichnung in Gastro gefordert

symb_lebensmittel PIXABAY
Lokale Lebensmittel wie Eier und Milch sollen in der Gastronomie gekennzeichnet werden. (SYMBOLBILD)

Umweltorganisationen unterstützen nun den Vorstoß von Gesundheitsminister Anschober (Grüne) und der heimischen Landwirtschaft. Die Herkunft von Lebensmitteln sollen in der Gastronomie gekennzeichnet werden.

Vier Umweltorganisationen urgieren eine verpflichtende Herkunftsbezeichnung für Lebensmittel in der Gastronomie. In einem offenen Brief drängen vier Pfoten, WWF, Global 2000 und Land schafft Leben Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), der verpflichtenden Herkunftskennzeichnung von Fleisch, Eiern und Milch bei Speisen in Lokalen zuzustimmen. Die ÖVP spricht sich bisher nur für eine freiwillige Kennzeichnung in der Gastronomie aus.

Landwirtschaft fordert Kennzeichnung von Lebensmitteln

 

Der Vorstoß von Konsumentenschutzminister Rudolf Anschober (Grüne) für eine Kennzeichnungspflicht werde nicht nur von Tier- und Konsumentenschützern, sondern auch von der heimischen Landwirtschaft gefordert. Denn sie stehe im Preiskampf mit ausländischen Agrarprodukten, die teilweise kostengünstiger unter geringeren Tierschutzstandards produziert würden. Eine freiwillige Kennzeichnung habe bisher zu keiner Veränderung geführt, heißt es in dem offenen Brief.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:40 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/lebensmittel-sollen-gekennzeichnet-werden-102157975

Kommentare

Mehr zum Thema