Jetzt Live
Startseite Österreich
Gläser klirren

Leichtes Erdbeben in Kärnten

In St. Veit an der Glan wackelt die Erde

Laut ZAMG hatte das Erdbeben eine Magnitude von 1,7
In St. Veit an der Glan gab es ein leichtes Erdbeben. (SYMBOLBILD)

Der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat am Freitag um 22:54 Uhr rund vier Kilometer nördlich von St. Veit an der Glan in Kärnten ein leichtes Erdbeben registriert.

Es wies eine Magnitude von 1,7. Die Erschütterungen wurden "von einigen Personen im Raum Kraig als Zittern" wahrgenommen, teilte die ZAMG mit.

St. Veit an der Glan: Keine Schäden durch Beben

Weiters hieß es: "Es wurde über Flüssigkeit die sich in Gläsern bewegte sowie über deutliches Klirren von Gläsern berichtet. Schäden an Gebäuden sind bei dieser Magnitude nicht zu erwarten."

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 25.02.2020 um 03:30 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/leichtes-erdbeben-noerdlich-von-st-veit-glan-in-kaernten-82174300

Kommentare

Mehr zum Thema