Jetzt Live
Startseite Österreich
Unfallfahrt

Lenkerin demoliert in Linz 17 Autos

Polizisten in Stahlstadt bespuckt

Polizei, SB Neumayr
Polizisten haben die Lenkerin in Linz aufgehalten, sie ließ ihren kaputten Wagen mitten auf der Straße stehen. (SYMBOLBILD)

Eine 41-Jährige hat Montagabend bei einer Autofahrt durch Linz ihr eigenes sowie 16 weitere Fahrzeuge beschädigt. Zuerst krachte es, als sie mit dem Pkw aus einem Parkplatz in der Eisenhandstraße rückwärts in ein Fahrzeug fuhr. Dann stieg sie aufs Gas und rammte weitere Autos.

Nach mehreren Notrufen von Zeugen wurde die Lenkerin wenig später von einer Streife angehalten, so die Polizei.

Linz: Unfalllenkerin beschimpft Polizisten

Nach dem ersten Unfall war die Frau noch Richtung Innenstadt gefahren. Plötzlich wendete sie den Wagen, um Linz zu verlassen. Anschließend beschädigte sie 16 Autos. Nach ihrem Aufgreifen verweigerte sie einen Alkotest. Vielmehr beschimpfte und bespuckte die Frau die Polizisten, danach ging sie weg. Ihren rundherum demolierten Wagen ließ sie mitten auf der Fahrbahn stehen, er wurde abgeschleppt. Die Beamten gingen der Unfalllenkerin nach und nahmen ihr den Führerschein ab.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 03:41 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/linz-lenkerin-demoliert-17-autos-bei-einer-fahrt-82317412

Kommentare

Mehr zum Thema