Jetzt Live
Startseite Österreich
Meinungscheck

Brauchen wir ein Digitales Amt?

Digitales Amt APA/HANS KLAUS TECHT
oesterreich.gv.at" bündelt mehrere Online-Plattformen der Verwaltung.

Immer mehr Amtswege können in Österreich über das neue Behördenportal oesterreich.gv.at abgewickelt werden. Ist die Digitalisierung der Behörden für euch ein richtiger Schritt oder sollen diese besser offline bleiben? Stimmt ab im Meinungscheck!

Schon jetzt können zahlreiche Amtswege online erledigt werden - etwa die Abgabe einer Steuererklärung über FinanzOnline, die Abmeldung eines Wohnsitzes oder eine Meldedatenauskunft. Nun werden diese Dienstleistungen gebündelt und erweitert. Als erstes Beispiel nannte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) bei der Vorstellung am Dienstag etwa das Meldewesen, wo neben der Abmeldung nun auch die gleichzeitige Anmeldung des neuen Hauptwohnsitzes möglich ist.

 

Handy-Signatur für Digitales Amt nötig

Wer Amtswege online abwickeln will, braucht eine Handy-Signatur - also eine Art digitale Unterschrift, die unter anderem über FinanzOnline bestellt werden kann (oder vor Ort bei einem Finanzamt). Online erledigt werden können auf oesterreich.gv.at damit diverse Behördenwege nach Geburten oder die Bestellung von Wahlkarten für die EU-Wahl. Spätestens 2020 sollen laut Schramböck auch Führer- und Zulassungsscheine eingebunden werden - in Österreich kann das Smartphone damit den Ausweis ersetzen.

(APA/S24)

Aufgerufen am 26.04.2019 um 07:06 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/meinungscheck-brauchen-wir-ein-digitales-amt-67497313

Kommentare

Mehr zum Thema