Jetzt Live
Startseite Österreich
Meinungscheck

Soll Sterbehilfe in Österreich erlaubt sein?

Spritze, Injektion, Pharma, Impfung, Medizin, SB APA/BARBARA GINDL
Zu Sterbehilfe gibt es in Europa zahlreiche unterschiedliche Regelungen. (SYMBOLBILD)

In Polen und Lettland ist sie strikt verboten, in den Benelux-Ländern ist Sterbehilfe rechtlich erlaubt. Österreich erlaubt indes nur passive und indirekte Sterbehilfe. Braucht es hier eine Änderung? Stimmt ab im Meinungscheck!

Der deutsche Verfassungsgerichtshof hatte in seinem am gestrigen Mittwoch verkündeten Urteil das Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe aufgehoben und damit die Tätigkeit von Sterbehilfevereinen in Deutschland im Prinzip möglich gemacht. Auch in Österreich ist ein Antrag beim Verfassungsgerichtshof anhängig. Die "Österreichische Gesellschaft für ein humanes Lebensende" (ÖGHL) versucht damit, das strikte Verbot der Sterbehilfe zu kippen. Sie plädiert für "mehr Selbstbestimmung, Würde und Menschlichkeit am Lebensende" – und beklagt, dass hierzulande "sogar die Reisebegleitung eines schwerkranken Freitodwilligen in ein Land, in welchem aktive Sterbehilfe erlaubt ist, unter Strafe" stehe. 

 

Als eines der in diesem Kontext liberalsten Länder Europas gelten die Niederlande. Dort ist aktive Sterbehilfe seit 2001 erlaubt. Durch die Freigabe der aktiven Sterbehilfe hat sich nach Einschätzung des Ethikers Theo A. Boer die Einstellung zu Tod und Sterben stark verändert. "Ursprünglich wollten wir den Menschen vor einem schrecklichen Sterben bewahren. Inzwischen wollen wir ihn von einem schrecklichen Leben erlösen", sagte Boer der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit" laut Kathpress. Um seine Beobachtungen zu illustrieren, zog der Ethiker einen Vergleich zur Auslage in Lebensmittelgeschäften. "Dort haben die Gurken alle genau dieselbe Größe, Tomaten haben keine fleckigen Stellen. Das nehmen wir einfach als gegeben hin. Wenn eine Frucht irgendeinen Makel hat, kaufen wir sie nicht." Dieses Konsumverhalten greife inzwischen auch auf das menschliche Leben über: "Erhalten wollen wir nur noch, was autonom ist, genießen kann, etwas zur Wirtschaft beitragen kann und was gesund ist. Alles, was dem nicht entspricht, gerät in eine Gefahrenzone. Diese Haltung wird auf uns selbst irgendwann wie ein Bumerang zurückkommen."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.04.2021 um 11:42 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/meinungscheck-soll-sterbehilfe-in-oesterreich-erlaubt-sein-84081832

Kommentare

Mehr zum Thema