Jetzt Live
Startseite Österreich
Verstoß gegen Corona-Gesetz

Menschenauflauf vor steirischem Lokal: 13 Anzeigen

Gäste essen und trinken vor Buffet

Polizei, SB Neumayr
Die Polizei verteilte in der Steiermark mehrere Anzeigen. (SYMBOLBILD)

Im Bereich eines Buffets vor einem Lokal im südsteirischen Wildon (Bezirk Leibnitz) haben sich am Sonntagnachmittag laut Polizei zwischen 20 bis 30 Personen aufgehalten, die teils auch aßen und tranken. Gegen den Wirten, das Servicepersonal und acht Gäste gab es 13 Anzeigen nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

Zudem wurden offene alkoholische Getränke verkauft und teils die Hygienemaßnahmen wie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz nicht eingehalten. Der Wirt zeigte sich uneinsichtig.

Polizei trifft Lokal-Gäste an

Ein Mann hatte sich gegen 17.00 Uhr bei der Polizei gemeldet, nachdem er als Gast eines Lokals scheinbar unzufrieden mit dem Service war. Als Polizisten dort eintrafen, sahen sie zwischen 20 bis 30 Personen vor dem dortigen Buffet-Bereich, welche zum Teil Speisen und Getränke konsumierten, wie die Landespolizeidirektion am Montag mitteilte.

152 Corona-Übertretungen in der Steiermark

In der gesamten Steiermark wurden in Zusammenhang mit Corona-Maßnahmen über das vergangene Wochenende 152 Übertretungen (125 Anzeigen, 27 Organmandate) festgestellt und geahndet.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 24.09.2021 um 01:48 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/menschenauflauf-vor-suedsteirischem-lokal-13-anzeigen-97887337

Kommentare

Mehr zum Thema