Jetzt Live
Startseite Österreich
Lebensgefährliche Stichwunde

27-Jähriger in Wien niedergestochen

Hintergründe der Tat völlig unklar

symb_polizei symb_blaulicht Pixabay
In Wien-Landstraße ist in der Nacht auf Sonntag ein 27 Jahre alter Mann niedergestochen worden. (SYMBOLBILD)

Niedergestochen und dabei lebensgefährlich verletzt wurde vergangene Nacht ein 27-Jähriger in Wien. Ein Passant alarmierte die Einsatzkräfte.

In Wien-Landstraße ist in der Nacht auf Sonntag ein 27 Jahre alter Mann niedergestochen worden. Ein Zeuge hörte gegen 2.30 Uhr in der Barthgasse Schreie des Opfers. Der 27-jährige kam blutend auf den Passanten zu, dieser verständigte die Einsatzkräfte.

Blutige Messerattacke in Wien

Der 27-Jährige wies eine lebensgefährlichen Stichwunde oberhalb der Brust auf, er befindet sich nach einer Notoperation außer Lebensgefahr, berichtete die Polizei in einer Aussendung am Montag.

Die Hintergründe der Tat sind laut Exekutive noch unklar. Sachdienliche Hinweise - auch anonym - werden in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.08.2022 um 12:05 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/messerattacke-in-wien-27-jaehriger-mit-lebensgefaehrlicher-stichwunde-125063719

Mehr zum Thema