Jetzt Live
Startseite Österreich
Meinungscheck

Bringt neue Sozialhilfe Besserungen?

Mindestsicherung APA Barbara Gindl.jpg APA/Barbara Gindl
Was haltet ihr von der neuen Mindestsicherung? (Symbolbild)

Die neue Mindestsicherung sorgt für verhärtete Fronten: eine Reform der Sozialhilfe hat am Donnerstag zur erwartet kontroversiellen Debatte im Nationalrat geführt. Was meint ihr: Bringt die neue Mindestsicherung mehr Verbesserungen als Nachteile?

Während ÖVP-Klubobmann August Wöginger von einem "Meilenstein der Sozialpolitik" sprach, sah SPÖ-Fraktionschefin Pamela Rendi-Wagner die Regierung 70.000 Kinder in ein chancenloses Leben schicken. Die SPÖ-Vorsitzende war es auch, die den Auftakt der Debatte bestimmen durfte. In ihrer Rede attestierte sie der Regierung, dass ihr der menschliche Anstand fehle: "Es ist eine Bundesregierung, die Menschen und Bundesländer gegeneinander ausspielt", so Rendi-Wagner in Anspielung darauf, dass die Länder einander bei der neuen Sozialhilfe unterbieten können.

 

Mindestsicherung ein Sprungbrett in die Armut?

Sie verstehe die Mindestsicherung als Sprungbrett in den Arbeitsmarkt, meinte die SPÖ-Chefin. Was vorgelegt werde, sei jedoch ein Sprungbrett in die Armut. Besonders stieß sich Rendi-Wagner an der Kürzung des Betrags für Kinder ab dem dritten Kind: "Sie verfrachten 70.000 Kinder in ein chancenloses Leben. Sie vererben Armut", prangerte die rote Fraktionsvorsitzende einen kaltherzigen Umgang mit Kindern an.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.10.2019 um 10:48 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/mindestsicherung-ueberwiegen-vor-oder-nachteile-69315226

Kommentare

Mehr zum Thema