Jetzt Live
Startseite Österreich
Leichtes Sommer-Essen

So gut schneidet Mozzarella im AK-Test ab

Käse aus Italien verdirbt schnell

symb_Mozzarella Pixabay/CC0
Mozzarella wird im Sommer gerne gegessen (SYMBOLBILD).

Mozzarella ist gerade - meist in Kombination mit Tomaten und Basilikum - in Österreich ein beliebtes Sommer-Essen. Nun stellten die Konsumentenschützerinnen und -schützer der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich dem Käseklassiker aus Italien auch noch ein gutes Zeugnis aus. Aufpassen sollte man bei der Haltbarkeit.

Alle 17 Proben im Test, darunter sieben Bio-Produkte, waren am Ende der Mindesthaltbarkeit einwandfrei, obwohl die Haltbarkeit von Mozzarella relativ begrenzt ist und er zu raschem Verderb neigt.

 

In den vergangenen Jahren kam es bei den stichprobenartigen Kontrollen durch die AK immer wieder zu Überschreitungen mikrobiologischer Richt- oder Warnwerte. Heuer bestanden alle 17 Proben Kuhmilch-Mozzarella aus den Supermarktregalen die mikrobiologische, sensorische sowie chemisch-physikalische Untersuchung im Labor.

Vorsicht bei aufgeblähtem Mozzarella-Packerl

Der Preis der Kugeln lag zwischen 55 Cent und 1,24 Euro pro 100 Gramm. Nur bei einem Produkt bemerkten die Verkoster einen leicht säuerlichen Geruch und Geschmack, was aber noch zu keiner Abwertung führte. Die AK rät, vor allem an heißen Sommertagen den Mozzarella rasch bzw. gekühlt nach Hause zu transportieren, direkt im Kühlschrank zu lagern und möglichst noch vor dem Verfallsdatum zu genießen.

Mozzarella in aufgeblähten Verpackungen solle man weder kaufen noch verzehren, denn das sei ein Anzeichen für Überlagerung sowie Verderb. Wegen ihrer geringen Haltbarkeit wird die Käsespezialität in Salzlake angeboten. Deshalb sollte sie - einmal geöffnet - möglichst gar nicht, oder nur für kurze Zeit kühl und in Lake bedeckt aufbewahrt werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 02:51 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/mozzarella-schneidet-gut-im-arbeiterkammer-test-ab-124184335

Kommentare

Mehr zum Thema