Jetzt Live
Startseite Österreich
Einziger Kandidat

Nehammer ist neuer ÖVP-Parteichef

Kanzler mit 100 Prozent Zustimmung zum Obmann gewählt

Die ÖVP hat Karl Nehammer am Samstag mit 100 Prozent Delegiertenzustimmung nun auch offiziell zu ihrem Obmann gewählt. Der 49-Jährige hat das Ruder in turbulenten Zeiten - sowohl für seine Partei als auch für das gesamte Land - übernommen.

Bisher war der Türkise deshalb vor allem gezwungen, sich als Krisenmanager zu versuchen - ob und welche inhaltlichen Visionen er hat, blieb noch weitgehend verborgen.

Rücktritte in der ÖVP

Nehammer war zuletzt kurz vorm Parteitag mit Rücktritten in seinem Regierungsteam, aber auch einer Parteifinanzen-Affäre der Vorarlberger ÖVP konfrontiert - als hätten schlechte Umfragewerte, die Kritik an seiner Reise zum russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin und die Affäre um betrunkene Cobra-Personenschützer im Umfeld der Kanzlerfamilie nicht ohnehin schon für genug negative Schlagzeilen gesorgt.

Nehammer will neuer Obmann werden

Im Vorfeld dem neuen Obmann ein bisschen die Show gestohlen hat sein Vorgänger Sebastian Kurz - er war nämlich beim Parteitag in der Grazer Helmut-List-Halle zugegen und kam auch im Rahmen eines "Interviews" auf der Bühne zu Wort. Ein politisches Comeback schloss Kurz zuletzt freilich "für immer" aus. Gegen Kurz wird unter anderem in der Inseratenaffäre ermittelt. Kurz' Widersacher Reinhold Mitterlehner verzichtet auf ein Wiedersehen im Parteikreis.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 29.05.2022 um 12:10 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/nehammer-ist-neuer-oevp-parteichef-121310551

Kommentare

Mehr zum Thema