Jetzt Live
Startseite Österreich
Niederösterreich

Bub aus Post-Depotkasten befreit

Post-Depokasten wurde zum Gefängnis
Der Bub in Niederösterreich kam mit dem Schrecken davon.

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz ist die Feuerwehr am Mittwochnachmittag in Klosterneuburg ausgerückt: Ein Bub hatte sich beim Versteckenspielen versehentlich in einem Depotkasten der Post eingesperrt und konnte von alleine nicht mehr heraus. Feuerwehrleute befreiten ihn aus seiner misslichen Lage.

"Person in Notlage" beim Sudetendeutschen Platz, hatte die Information der Alarmzentrale für die Einsatzkräfte gelautet. Als die Feuerwehrleute eintrafen, wurden sie schon von der Mutter des Buben erwartet. Er war beim Spielen in den Kasten geklettert, in dem normalerweise Postsäcke für Briefträger aufbewahrt werden. Dabei dürfte er den Depotkasten verriegelt haben.

Tür ausgehebelt: Bub unverletzt

Der Bub war rasch befreit: Um möglichst lärmschonend vorzugehen, entschied man sich für ein Brecheisen, mit dem die Tür aufgehebelt wurde. "In 30 Sekunden war die Tür geöffnet, ohne großen Schaden anzurichten", sagte der Feuerwehrsprecher. Für den Buben, der mit einem Schrecken davongekommen war, gab es zur Erinnerung ein gemeinsames Foto mit den Rettern.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 03:54 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/niederoesterreich-feuerwehr-befreit-bub-aus-post-depotkasten-71038267

Kommentare

Mehr zum Thema