Jetzt Live
Startseite Österreich
Maximaler Stand um 3 Uhr

Hochwasser-Lage in OÖ entspannt sich

Pegel von Inn und Salzach fallen

Die Hochwasserlage in Oberösterreich hat sich bis Mittwochvormittag entspannt. Bei den Pegelständen wurde eine fallende Tendenz verzeichnet.

An der Messstelle Schärding war laut dem Hochwasserbericht des Hydrografischen Dienstes der maximale Wasserstand des Inn um 3.00 Uhr erreicht worden. Die Salzach in Ach im Bezirk Braunau war bereits stark fallend.

Donau kann Werte wieder steigen lassen

Da auch sämtliche Zubringer zu den beiden Flüssen eine sinkende Wasserführung aufwiesen, war mit weiterhin fallenden Pegelständen zu rechnen. Aus Bayern wurden noch steigende Wasserstände der Donau gemeldet. Somit waren für einige Stunden in Oberösterreich noch gleichbleibend hohe oder schwankende Werte zu erwarten. Für die kommenden Tage werden keine weiteren Niederschläge vorausgesagt, die ein Hochwasser auslösen könnten.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 05:06 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/oberoesterreich-hochwasser-lage-bei-inn-und-salzach-entspannt-sich-91095874

Kommentare

Mehr zum Thema