Jetzt Live
Startseite Österreich
Wunsch nach Likes

Zwölf Anzeigen für "Roadrunner" im Burgenland

Polizei weist mittels Postings Übertretungen nach

SB: Raser, Rasen APA
Mit Fotos von illegalen Autorennen suchte der 24-Jährige Anerkennung in den Sozialen Medien. (SYMBOLBILD)

Nach zahlreichen Beschwerden hat die Polizei im Burgenland einen "Roadrunner" ausgeforscht: Der 24-Jährige nervte schon länger durch quietschende Reifen, Explosionsgeräusche aus der Auspuffanlage und ungewöhnlich lauten Motorlärm die Bevölkerung im Bezirk Oberpullendorf, berichtete die Landespolizeidirektion am Montag.

Mit Postings seines geliebten BMW in sozialen Netzwerken suchte der Mittelburgenländer Anerkennung in der Roadrunner-Szene. Die eigenen Postings wurden ihm nun auch zum Verhängnis: Beamte der Landesverkehrsabteilung Burgenland wiesen dem 24-Jährigen damit "unzählige Übertretungen" nach, so die Polizei.

Postings in Sozialen Medien werden zum Verhängnis

Laut eigener Aussage sei der Mann "für gute Fotos" auch ohne Kennzeichen als Geisterfahrer auf der S31 unterwegs gewesen. Für seine Fans ließ er die Reifen auf öffentlichen Straßen so richtig qualmen. Videos zeigten auch den Tacho seines Autos mit über 200 km/h. Auf einem der Fotos ist zu sehen, wie Autos auf drei Spuren auf einer Straße um die Wette dahinrasen. "Miami, Florida", heißt es neben dem Bild.

Kleiner Schönheitsfehler: "Das ist tatsächlich nicht Miami, sondern ein Teil der S31", sagte ein Polizeisprecher zur APA. Immerhin - für die Burgenland-Schnellstraße samt PS-Boliden gab es 1.040 Likes.

Zwölf Anzeigen und Führerscheinentzug

Bei seiner Einvernahme habe sich der 24-Jährige geständig gezeigt. Er wurde wegen insgesamt zwölf Verkehrsdelikten bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Ein Bericht wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr wurde an die Staatsanwaltschaft übermittelt.

Die Bezirkshauptmannschaft Oberpullendorf entzog dem "Roadrunner" vorerst für ein Jahr den Führerschein. Die Prüfstelle des Amtes der Burgenländischen Landesregierung muss nun noch das Fahrzeug unter die Lupe nehmen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 02:24 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/oberpullendorf-polizei-ueberfuehrt-roadrunner-anhand-postings-91311790

Kommentare

Mehr zum Thema