Jetzt Live
Startseite Österreich
Österreich

ÖBB-Südbahnstrecke nach Spielfeld wieder befahrbar

Die nach dem Eisregen Anfang Februar seit Wochen gesperrte ÖBB-Südbahnstrecke zwischen Leibnitz und Spielfeld ist ab Montag wieder in Betrieb. Das teilten die Österreichischen Bundesbahnen am Sonntag mit. Entlang der Bahnstrecken in der Südsteiermark wurden innerhalb weniger Tage zur Hangsicherung bis zu zehn Hektar Wald geschlägert und zum Abtransport aufbereitet.

Die heftigen Schneefälle und der Eisregen zu Beginn des Monats brachten "beträchtliche Schäden" für die ÖBB, erklärte Regionalleiter Helfried Bretterebner. Vor allem bei Ehrenhausen (Bezirk Leibnitz) drohte ein Hang auf die Gleise abzurutschen. Unzählige Bäume mussten im Eiltempo gefällt werden. Während die internationale Südstrecke nach Spielfeld bzw. Slowenien nun ab Montag wieder bedient wird, müssen noch einzelne regionale S-Bahn-Verbindungen mit Schienenersatzverkehr geführt werden. Ab Mitte März soll die Strecke wieder in Vollbetrieb gehen.

Die Rodungen wurden mit dem Einsatz von mehr als zehn sogenannten "Schreitbaggern" und "Harvestern" in den steilen Berghängen durchgeführt. Diese Geräte kletterten förmlich die Hänge hinauf. Nach den Schlägerungsarbeiten mussten mehr als 1.000 Quadratmeter Felssicherungsnetze eingebaut werden, um Bahnstrecke und Straße vor herabfallenden Gesteinsbrocken zu schützen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 10:58 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/oebb-suedbahnstrecke-nach-spielfeld-wieder-befahrbar-44849713

Kommentare

Mehr zum Thema