Jetzt Live
Startseite Österreich
Nach Brand in Dhaka

Österreichischer Honorarkonsul verhaftet

Bei dem Brand in Bangladesch starben Ende März 25 Menschen
Bei dem Brand starben 25 Menschen.

Nach dem Brand eines Hochhauses in der Stadt Dhaka in Bangladesch, bei dem am vergangenen Donnerstag nach offiziellen Angaben mindestens 25 Personen ums Leben gekommen sind, ist der österreichische Honorarkonsul in Dhaka festgenommen worden.

Die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Holzmann, bestätigte der APA am Mittwochabend eine entsprechende Meldung des "Kurier" (Online-Ausgabe).

Die Festnahme war bereits am Samstag erfolgt, berichtete die lokale Internet-Zeitung "bdnews.24.com". Tasvir Ul Islam, Missionschef des österreichischen Honorarkonsulats in Dhaka, soll demnach Mitbesitzer des 22-stöckigen Bürogebäudes sein, in dem das verheerende Feuer ausbrach. Behördenangaben zufolge sollen Flucht-Stiegenhäuser gefehlt haben und illegal mehrere Stockwerke auf den FR Tower draufgesetzt worden sein.

(APA)

Aufgerufen am 20.05.2019 um 03:05 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/oesterreichischer-honorarkonsul-nach-brand-in-dhaka-verhaftet-68253319

Kommentare

Mehr zum Thema