Jetzt Live
Startseite Österreich
Leere Gläser?

Österreichs Brauereien streiken am Montag

KV-Verhandlungen ohne Ergebnis in Sicht

symb_bierglas PIXABAY
Die Brauereien drohen mit Streik. (SYMBOLBILD)

In den Brauereien kommt es am Montag zu einem Warnstreik. Damit reagiert die Gewerkschaft auf die ergebnislos gebliebene vierte Runde der KV-Verhandlungen.

Die Arbeitgeber hätten zuletzt die den Gesprächen zugrundegelegte Inflation von 6,9 Prozent in Frage gestellt, schreibt die Gewerkschaft PRO-GE in einer Aussendung am Donnerstag. Das sei "ein einzigartiges Vorgehen und völlig respektlos gegenüber den Beschäftigten der Brauindustrie".

???? Derzeit läuft die vierte KV-Runde für die Beschäftigten der Brauindustrie. Sollte es heute zu keiner Einigung mit den...

Gepostet von PRO-GE am Mittwoch, 23. November 2022

Lohnverlust für Brauerei-Mitarbeitende

Der Branchenverband habe den Mitgliedsfirmen eine Lohnerhöhung von lediglich 6,5 Prozent empfohlen, das wäre weniger als die vereinbarte Inflationsrate. "Für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bedeutet das einen Reallohnverlust. Wie in den Betriebsversammlungen beschlossen, werden deshalb ab 28. November Warnstreiks in der Brauindustrie abgehalten", schreiben die Verhandler der Arbeitnehmerseite, Bianca Reiter (Gewerkschaft PRO-GE) und Bernhard Hirnschrodt (Gewerkschaft GPA), in einer Aussendung.

 

Gewerkschaften fordert elf Prozent mehr Gehalt

Die Gewerkschaften halten an der Forderung nach elf Prozent mehr Lohn und Gehalt fest. Die Verhandlungen sollen am 9. Dezember fortgesetzt werden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 05.12.2022 um 12:11 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/oesterreichs-brauereien-streiken-am-montag-130272586

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema