Jetzt Live
Startseite Österreich
Fenster eingeschlagen

Floriani befreien Kleinkind aus heißem Auto

Auto sperrt sich automatisch zu

Kleinkind aus Auto befreit APA/FF OHLSDORF
Die Floriani holten das Mädchen aus dem Auto, in dem die Temperaturen immer weiter anstiegen.

Die Freiwillige Feuerwehr Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) hat am Samstagabend ein in ein Auto eingeschlossenes Kleinkind befreit. Die Mutter hatte den Schlüssel unabsichtlich im Auto gelassen und als sie die Beifahrertür geschlossen hatte, sperrte sich der Wagen automatisch zu.

Die Mutter legte die Handtasche mit dem Schlüssel ins Auto, nachdem sie ihre Tochter im Kindersitz fixiert hatte. Als die Frau die Beifahrertüre geschlossen hatte, sperrte sich das Fahrzeug von selbst zu. Da alle Fenster des Wagens geschlossen waren und ein alarmierter Pannendienst oder das Bringen des Ersatzschlüssels länger gedauert hätten, wurde die Freiwillige Feuerwehr Ohlsdorf verständigt.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Ohlsdorf am Samstag, 1. August 2020

Floriani schlagen Autofenster ein

Diese versuchte zuerst die Fahrertür mittels Keile aufzudrücken und danach mit einem Draht die Tür zu öffnen. Als dies misslang und die Temperaturen im Wagen weiter anstiegen, wurde im hinteren Bereich der Hutablage ein kleines Fenster eingeschlagen. Dazu der Einsatzleiter: "Fünf Minuten später wäre die pralle Sonne auf das Fahrzeug geschienen, welche mit Sicherheit zu einem enormen Anstieg der Innentemperatur geführt hätte."

Ohlsdorf: Mädchen bleibt unverletzt

Das kleine Mädchen bekam von der Aufregung nichts mit und schlief tief und fest. Es wurde nur stark verschwitzt und konnte unverletzt der Mutter übergeben werden. Nach einer Schrecksekunde war das Mädchen rasch fit und winkte den Feuerwehrleuten beim Verlassen des Unfallortes zu.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.09.2020 um 11:34 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/ohlsdorf-floriani-befreien-kleinkind-aus-auto-90970717

Kommentare

Mehr zum Thema